craniosacral therapie
SIMONE SCHOCH
Craniosacral Therapie

Die Biodynamische Craniosacral Therapie ist eine sanfte, ganzheitliche und tiefgreifende Körperarbeit, welche die Selbstheilungskräfte anregt und unterstützt. Die Behandlung orientiert sich an den vorhandenen Ressourcen – nicht an Symptomen oder Krankheit – und umfasst den Mensch als Ganzes. Gesundheit ist ein fortwährender dynamischer Prozess im Gleichgewicht zu bleiben. Dieser findet auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene statt. Gerät dieses Gleichgewicht ins Schwanken, fühlen wir uns Unwohl, haben Schmerzen oder werden krank. Fehlen uns die Ressourcen diese Dissonanz selbst zu regulieren, brauchen wir Unterstützung.

Mit geschulten Hände werden die Körperstrukturen und die inneren Bewegungen des Systems wahrgenommen. Das Wissen über Anatomie und Physiologie, sowie die Kenntnisse der wichtigen Abläufe im Körper (Stress, Trauma, Schmerzverarbeitung) bilden eine grundlegende Basis der Arbeit. Mit achtsamer Präsenz und über die Berührung entsteht einen Dialog auf körperlicher, nonverbaler Ebene. Dies öffnet einen tiefen therapeutischen Zugang und ermöglicht Entspannung, Selbsterkenntnis, Neuorganisation in Richtung Gesundheit, sowie die Verbindung mit der eigenen Körperintelligenz.
Herkunft und Begriffserklärung

Die craniosacrale Behandlungsform wurde anfangs des 20. Jahrhunderts von Dr. William Garner Sutherland auf der Basis der Osteopathie (Knochenheilkunde) zur «Cranialen Osteopathie» weiterentwickelt. Der Name Craniosacral Therapie wurde in den 70er Jahren des selben Jahrhunderts erstmals vom amerikanischen Forscher und Osteopathen Dr. John E. Upledger geprägt und setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen.

Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und den Rückenmarkshäuten (Membranen) eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. Veränderungen in diesem System geben die nötigen Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen anatomischen und energetischen Strukturen.

Dr. Sutherland machte eine weitere Entdeckung: Er stellte fest, dass hinter den rhythmischen Bewegungen der Gehirnflüssigkeit eine Kraft ist, die diese Bewegungen in Gang setzt. Diese Kraft nannte er Primäre Atmung oder Lebensatem - der Zündfunke, der das System in Gang bringt.

Dieser Aspekt der Craniosacral Therapie wurde von Franklyn Sills aufgenommen und weiterentwickelt. Der Lebensatem drückt sich im ganzen Körper aus und ist direkt mit der Lungenatmung (sekundäre Atmung) und der Gewebeatmung des zentralen Nervensystems verbunden, welche die gesamten Körperfunktionen regulieren. Somit haben wir heute mit der Craniosacral Therapie eine ganzheitliche Behandlungsform mit unterschiedlichen Ansätzen, die sich optimal ergänzen.

(Quelle: cranio suisse)

Behandlung

Zu Beginn höre ich Ihnen zu. Wahrscheinlich haben Sie ein Ziel, Erwartungen oder Wünsche, denen Sie durch die Behandlung näher kommen wollen. Durch ein Gespräch versuche ich mir ein klares Bild über die momentane Gesundheit und Ihre Geschichte zu machen. Gemeinsam legen wir den Schwerpunkt der Behandlung fest. Für die Körperarbeit liegen Sie in bequemer Kleidung auf einer Liege. Die Berührung ist sanft; der Druck ist nicht mehr als das Gewicht meiner Hand. Mit Präsenz, Achtsamkeit, Geduld und Offenheit folge ich dem, was Ihr Körper mir offenbaren wird.
Gerne begleite ich Sie auf ihrem Weg und freue mich Sie kennen zu lernen!

Diese sanfte Körpertherapie eignet sich für alle – von Neugeborenen bis zu älteren Menschen, bei akuten physischen Schmerzen ebenso wie in seelisch fragilen Situationen.


Mögliche Indikationen

  • Bei Stress, Nervosität und Anspannung
  • Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Depressionen
  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
  • Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
  • Schleuder-, Sturztrauma
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Rückenschmerzen
  • Kiefergelenk-Syndrom, nächtliches Zähneknirschen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Essstörungen
  • Regulation des Bewegungsapparates, der Organe, dem Lymph- , Hormon-, Nervensystem
  • Störungen des Immunsystems
  • Menstruationsbeschwerden
  • Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Babies: Geburtstrauma, Koliken, Unruhe, Schreikinder
  • Hyperaktivität von Kindern, Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten
  • Entwicklungsverzögerungen bei Kindern, Angst
  • Zur Begleitung nach schmerzhaften Erlebnissen (Verlust, Trennung, Tod)
  • Verlangen nach Veränderung
  • Um zu sich zu kommen, bei mangelnder Körperwahrnehmung
  • Sterbebegleitung
  • ...
Die Craniosacral Therapie setzt sich für eine ganzheitliche Gesundung ein. Der Fokus liegt nicht bei der Krankheit, sondern bei den Ursachen und möglichen Lösungen.

In keinem Fall ersetzt die Craniosacral Therapie eine eventuell nötige ärztliche oder psychotherapeutische Begleitung.

Über mich

Mich fasziniert die Intelligenz und Lauf der Natur. Die Perfektion von Form, Beschaffenheit, Zusammenspiel, Gleichgewicht und Wandelbarkeit versetzt mich immer wieder ins Staunen. Ein solches Wunderwerk ist uns als Körper eigen. Wie selbstverständlich nehmen wir dieses Geschenk an. Erst wenn uns das Leben zeichnet wird uns bewusst, wie essentiell der Körper für Wohlergehen, Lebensfreude und Erfüllung ist. Aus eigener Erfahrung wurde mir früh klar, dass Heilprozesse ganzheitlich, auf körperlicher– psychischer und geistiger Ebene stattfinden müssen. In der Craniosacral Therapie habe ich mich zum ersten Mal wirklich abgeholt, verstanden, berührt und bewegt gefühlt. Vom Interesse getrieben und mit dem Vertrauen das Richtige zu finden, habe ich mich auf die Ausbildung eingelassen.

Die Auseinandersetzung mit Kunst, Gestaltung und Menschen während meiner Zeit als Lehrerin haben mich gelehrt zuzuhören, Raum zu bieten, zu unterstützen, genau zu beobachten, meiner Intuition zu folgen, Klarheit zu schaffen, anzuregen, loszulassen... Als Lebenspartnerin und Mutter hat die Liebe eine neue Bedeutung gekriegt; ich habe mich in der Geduld und Hingabe geübt, gelernt Wünsche zu formulieren und das tägliche Leben simple zu halten. Yoga lehrt mich Achtsamkeit, Demut und bietet Wohlgefühl durch Bewegung und Stille.

Ich freue mich all diese Fähigkeiten weiter zu verfeinern und meine Lebenserfahrung sowie mein ganzes Wissen in die Arbeit einfliessen zu lassen.

Ich bin 1976 geboren, verheiratet, Mutter von 3 Kindern, habe während 9 Jahren in verschiedenen Kulturen gelebt und spreche Deutsch, Französisch, English und Spanisch.

2015 – 2017 ---Ausbildung als Biodynamische Craniosacral Therapeutin (Body Intelligence)
2014 -------------Ausbildung als Yoga Lehrerin (RYT-200)
2002 – 2014 ---
Lehrerin Bildnerisches Gestalten
1998 – 2002 ---Zürcher Hochschule der Künste

Kosten
Eine Behandlung dauert normalerweise etwa 1 Stunde. Die Kosten pro Stunde sind 90 Fr.
Zur Zeit kann ich meine Behandlungen noch nicht mit den Krankenkassen abrechnen. Alsbald ich so weit bin, werde ich dies bekanntgeben und den Preis entsprechend anpassen.

Konditionen
Terminabsagen oder -verschiebungen sind bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin ohne Kostenfolge möglich. Ansonsten muss ich Ihnen den Termin verrechnen.

Orte und Tage

Dienstagmorgen / Donnerstag:
Maison Blanche
Chemin du Compois 39
2533 Evilard
Link zu
Landkarte

Am Dienstagmorgen sowie am Donnerstag heisse ich sie gerne in Evilard im 'Stöckli' unseres Bauernhauses willkommen. Die Zahnradbahn 'Funiculaire Evilard' bringt sie von Biel her hoch. Von der Endstation ist es einen 10 minütigen Spaziergang an den Chemin du Compois 39.

Dienstagabend / Mittwoch:
Praxis Ostillence
Schützengasse 17
2502 Biel
Link zur Landkarte

Am Dienstagabend und Mittwochs behandle in der Praxis Ostillence in Biel. Die Praxis liegt wenige Gehminuten von der Station 'Funic', 'Spiegel' und 'Kath. Kirche' entfernt (Bus Nr 5, 6 und 8 ab Bahnhof Biel).

Kontakt
Simone Schoch
077 422 24 51
mail(at)simoneschoch.ch


Made on
Tilda